Pflegestufe 1 (Erhebliche Pflegebedürftigkeit)

Die „erhebliche Pflegebedürftigkeit“ beginnt, wenn täglich durchschnittlich mindestens 90 Minuten lang Hilfe geleistet werden muss und davon mindestens 46 Minuten auf mindestens zwei Verrichtungen der Grundpflege entfallen.

Beispiel:
Eine Dame lebt im eigenen Haushalt. Sie benötigt Hilfe beim Waschen von Intimbereich und Unterkörper. Außerdem kann sie Hosen und Strümpfe nicht allein anziehen. Das Ausziehen klappt abends mühsam aber ohne Hilfe. Einmal wöchentlich wird Hilfe beim Baden benötigt. Drei Mal in der Woche kommt die Tochter, bringt vorgekochtes Essen, kauft ein und macht weitere Hausarbeiten.
Hier sind meist die Voraussetzungen für die Stufe I erfüllt.

Wichtig:
Die meisten stationären Pflegeeinrichtungen dürfen nur Menschen aufnehmen, denen im Gutachten des MDK bescheinigt wurde, dass eine vollstationäre Pflege erforderlich ist. Diese „Heimbedürftigkeitsbescheinigung“ kann auch ausgestellt werden, wenn die Voraussetzungen für die Stufe I nicht erfüllt sind. Der Antrag zur Einstufung in eine Pflegestufe muss bei der Pflegekasse gestellt werden.

Kostenübersicht-Pflegestation:

Pflegestufe 1

 

Pflegekostenaufwendung 32,40 Euro
Verpflegung 6,67 Euro
Unterkunft 10,00 Euro
Kapitalkosten 14,11 Euro
Ausbildungsumlage 1,42 Euro
Gesamtkosten pro Tag  64,60 Euro 
Monatsbetrag 2.002,60Euro
Leistung der Pflegekassen
1.064,00 Euro
Eigenanteil 938,60 Euro